Blog

Digitales Marketing – Investitionen steigen weiter

Trotz der anhaltenden Wirtschaftkrise ist der Boom hinsichtlich des digitalen Marketings ungebremst. In diesem Zusammenhang wurden im Zuge einer aktuellen Umfrage von Sapient insgesamt hundert Marketing Manager und leitende Marketing Mitarbeiter zum Thema „digitales Marketing und interaktive Werbung in Deutschland“ befragt.

Ganze 87,6 Prozent der Befragten gaben auf die Frage nach der Höhe des Werbebudgets für digitales Marketing an, dass dieses derzeit unverändert hoch sei bzw. weiter angehoben werde. Zudem konnte durch die Umfrage einmal mehr die steigende Relevanz der neuen Medien (speziell der Social Media) bestätigt werden. Mehr als die Hälfte der Befragten (52,6 Prozent) gab an, dass ihrer Meinung nach diese Bereiche in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen werde.

Ein sehr interessantes Ergebnis ist, dass 37,9 Prozent der Befragten berichteten, dass es in der momentanen wirtschaftlichen Situation einfacher sei, Zustimmung für Social Media und New Media Programme zu bekommen.

Etwas widersprüchlich scheint hingegen das Verhältnis zwischen Unternehmen und den Agenturen zu sein, die von den Unternehmen beauftragt wurden. Rund zwei Drittel der Marketer sind mit dem vorhandenen Know-How in Punkto Social Media und neue Medien Programme zufrieden, allerdings haben lediglich 18,8 Prozent ein großes Vertrauen in die beauftragte Agentur.

Auch wenn die Bedeutung von sozialen Netzwerken immer größer wird, kann derzeit immer noch das E-Mail Marketing für die Mehrheit der Marketing Experten (54,2) die besten Ergebnisse liefern. Auf Platz Zwei rangiert das Such-Marketing mit 38,5 Prozent Zuspruch und auf dem dritten Platz findet sich die digitale Werbung wieder (32,3 Prozent). Dennoch wurden auch die sozialen Netzwerke von einem Viertel der Befragten genannt.

Author


Avatar